10. März 2014 Keine Kommentare cb-makler Allgemein

Vermögensschadenhaftpflicht für Bestattungsunternehmen

Ein Bestattungsunternehmen regelt und sichert die Bestattung.

Die Aufgaben eines Bestatters umfassen u. a.:

  • Überführung, ggf. auch die Bergung (z. B. nach einem Unfall)
  • Kosm. Behandlungen und Einkleiden
  • Einbettung
  • Trauerkarten bestellen
  • Unterstützung der Angehörige bei Behördengängen, Formularen usw.
  • und noch vieles mehr


Doch was passiert wenn das Bestattungsunternehmen einen echten Vermögensschaden verursacht? Ursachen hierfür könnten u. a. folgende Beispiele sein:

  • Schadenersatz nach Verwechslung von Bestattungstermin
  • Verlust anvertrauter Unterlagen
  • Grabverwechslung
  • usw.

Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung leistet Schadenersatz bei begründeten Ansprüchen.

Das Bestattungsunternehmen sollte also neben der Betriebshaftpflichtversicherung auch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abschließen.

Nachfolgend erhalten Sie eine Zusammenfassung der Risiko- und Beitragsinformationen von den Gesellschaften R+V und Nürnberger 

Beispiel: R+V

Versicherungssumme: 100.000€

Prämie: je Person 90,-€,
mind. 140,-€

Beispiel: Nürnberger

Versicherungssumme: 100.000€

Prämie: bis 5 Personen 230,-€,
je weitere Person 15,-€