Unfallversicherung

Vergleichsrechner Unfallversicherung

[cb-makler:] – Info zur Unfallversicherung

Die Absicherung der Arbeitskraft durch eine private Unfallversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein wesentlicher Bestandteil der persönlichen Risikovorsorge und sollte deshalb zuallererst realisiert werden.

Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung und gesetzlichen Rentenversicherung reichen bei Berufs- oder Freizeitunfall bzw. bei Berufskrankheiten oder sonstigen Krankheiten und daraus resultierender teilweiser oder vollständiger Minderung der Erwerbsfähigkeit bei weitem nicht aus, um den bisherigen Lebensstandard zu halten.

Was ist Ihre Arbeitskraft wert?

Beispiel für einen Arbeitnehmer:

Monatsbruttoeinkommen 2.500,- EUR x 12 Monate x 45 Arbeitsjahre = 1,35 Mio EUR !

Private Unfallversicherung

Wozu eine private Unfallversicherung gut ist? Private Unfallversicherung

Eine private Unfallversicherung leistet eine Kapital- oder eine Rentenzahlung, wenn Sie durch einen Unfall dauerhaft eine Körperschädigung erleiden. Die Höhe der Versicherungsleistung der privaten Unfallversicherung richtet sich nach dem individuellen Monatseinkommen.

Die meisten Unfälle ereignen sich im Haushalt. Und von den mehr als acht Millionen Menschen, die sich jährlich verletzen, kam mehr als die Hälfte von ihnen daheim oder in der Freizeit zu Schaden. In diesen Fällen hilft keine gesetzliche Unfallversicherung. Und auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt erst dann, wenn durch den Unfallschaden die Berufsausübung unmöglich wird.

Ein solcher Unfall kann hohe finanzielle Belastungen nach sich ziehen: Beispielsweise wenn die Wohnung oder das Auto behindertengerecht umgebaut werden muss und Betreuungskosten anfallen. Der Einbau eines Behindertenfahrstuhles kostet etwa 15.000 bis 60.000,- EUR!