26. Mai 2014 Keine Kommentare cb-makler Allgemein

http://www.versicherungsjournal.de/versicherungen-und-finanzen/die-besten-berufsunfaehigkeits-versicherungen-119041.php?vc=newsletter&vk=119041

Die besten Berufsunfähigkeits-Versicherungen

26.5.2014 – In seinem BU-Rating unterscheidet das Analysehaus Franke und Bornberg nun nach drei Kategorien. In der neuen „Komfort plus“-Wertung sind 99 Tarife untersucht worden. 14 Versicherer erhielten hier die Höchstnote.

Das Analyseunternehmen Franke und Bornberg GmbH hat ein aktualisiertes Rating der Berufsunfähigkeits-Versicherung (BU) vorgelegt. Untersucht wurden über 600 Produkte von 77 Anbietern.

Davon entfallen 542 Tarife allein in die Bereiche Selbständige BU sowie Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherungen zur Risikolebens-Versicherung (RLV+Buz). Daneben wurden auch die Buz in Kombination mit Rentenversicherungen sowie sie selbstständige BU für Einsteiger untersucht.

Neue Kategorie „Komfort plus“

Bei der Produktentwicklung haben die Analysten eine „neue Kreativität“ ausgemacht: „Am ‚unteren Ende‘ der Leistungen erkennt man wieder die Vorzüge einer günstigen Basis-BU für ‚teurere‘ Berufe; am ‚oberen Ende‘ ist ein Trend zu BU-Produkten mit Zusatzleistungen wie Pflegebedürftigkeit oder Eintritt schwerer Erkrankungen zu erkennen.“

„Am Markt etabliert sich also eine dreizügige BU-Qualität, die wir begrüßen“, so Michael Franke, Geschäftsführer von Franke und Bornberg. Das BU-Produktrating gliedert das Unternehmen künftig in die Kategorien „Basis“, „Komfort“ und „Komfort plus“.

Am Markt etabliert sich … eine dreizügige BU-Qualität.

Michael Franke, Geschäftsführer der Franke und Bornberg GmbH.

Für die Kategorie „Basis“ müsse der gesetzlich definierte BU-Begriff erfüllt werden, wird erläutert. Die Kategorie „Komfort“ erfordere beitragsrelevante Zusatzleistungen wie beispielsweise einen generellen Verzicht auf die abstrakte Verweisung oder eine weltweite Geltung. Der Kategorie „BU Komfort plus“ würden Produkte zugeordnet, die mindestens einen zusätzlichen Biometrie-Baustein beinhalten, wie beispielsweise zusätzliche Leistungen bei Pflegebedürftigkeit.

Breites Angebot in allen Kategorien

Die Zahl der „Komfort plus“-Produkte hat sich nach Beobachtung der Rater rasant entwickelt. Im Rating sind hier 99 Tarife vertreten. In den beiden anderen Kategorien sind jeweils mehr als 200 Produkte bewertet worden.

BU-Rating, Quelle: Franke und Bornberg GmbH
Quelle: Franke und Bornberg GmbH.

Vergleich von 52 Kriterien

Das BU-Rating stützt sich nach Unternehmensangaben auf eine Analyse von 52 Kriterien. Als „eher werblich“ eingestufte Sachverhalte „ohne praktische Relevanz“ blieben unberücksichtigt, beispielsweise die Infektionsklausel oder die Streichung von „mehr als altersentsprechend“ bei der BU-Ursache „Kräfteverfall“.

Grundlage der Beurteilung sind ausschließlich die Versicherungs-Bedingungen. Maßstab für die Bewertung ist die aus Versichertensicht jeweils günstigste Regelung, welche aktuell am Markt angeboten wird.

In den Bewertungsrichtlinien (PDF-Datei, 17,8 MB) werden die Kriterien genannt und mit welcher Gewichtung sie in das Gesamturteil einfließen. Nicht enthalten ist in der Dokumentation, welche Punktzahlen für die unterschiedlichen Formulierungen in den Bedingungen vergeben wurden.

Für die Ratingnoten „FF“ und „FFF“ werden Kriterien genannt, für die Mindeststandards erfüllt sein müssen. Aus den veröffentlichten Bewertungsrichtlinien ist jedoch nicht ersichtlich, wie die Versicherungs-Bedingungen formuliert sein müssen, um den Mindeststandard zu erfüllen.

Noten von „hervorragend“ bis „sehr schwach“

Die untersuchten Tarife wurden schließlich entsprechend der erreichten Punktzahl in die Ratingklassen von „FFF/hervorragend“ bis „F–/sehr schwach“ eingeordnet. Von den acht möglichen Noten wurden allerdings nur die besten fünf tatsächlich vergeben.

Mehr als die Hälfte der Produkte wurde mit der Höchstnote bedacht. Das zeige, wie hochtrainiert BU-Produkte im deutschen Markt inzwischen seien, kommentiert das Unternehmen das Ergebnis. Der schlechteste Tarif erhielt „F+/noch befriedigend“.

BU-Rating, Quelle: Franke und Bornberg GmbH
Quelle: Franke und Bornberg GmbH.

Welche Tarife welche Noten erhalten haben, hat Franke und Bornberg auf der Internetseite www.franke-bornberg.de/ratings/ veröffentlicht.

Die besten „Komfort plus“-Tarife

In der Selbstständigen Berufsunfähigkeits-Versicherung haben die Analysten 55 Tarife in die Kategorie „Komfort plus“ eingeordnet.

Davon erhielten neun Produkte von Nürnberger Lebensversicherung AG und Swiss Life AG die Höchstnote „FFF plus“. Das „plus“ steht nach Angaben der Rater für Unternehmen, die „in besonderem Maße Transparenz“ zeigen und bereit sind, sich einer internen Prüfung zu stellen und in diesem BU-Unternehmensrating mindestens die Bewertung „FF“ erreichen.

Ebenfalls „hervorragende“ Tarife haben nach Ansicht von Franke und Bornberg Allianz Lebensversicherungs-AG, Basler Lebensversicherungs-AG, Canada Life Assurance Europe Limited (CLE), Condor Lebensversicherungs-AG, Dialog Lebensversicherungs-AG, Generali Lebensversicherung AG, Gothaer Lebensversicherung AG, Lebensversicherung von 1871 a.G., Neue Leben Lebensversicherung AG, und Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G.

Selbstständige „Komfort plus“-BU mit der Höchstnote „FFF“ im Franke und Bornberg-Rating
Unternehmen Tarife und Kombinationen
Allianz BerufsunfähigkeitsPolice Invest Plus (E 23) Stand 12.2013
BerufsunfähigkeitsPolice Plus (E 356) Stand 12.2013
Basler Basler Beruf + Pflege Aktiv Stand 10.2013
Basler Beruf + Pflege Lifetime Stand 10.2013
Basler Beruf + Pflege Aktiv Stand 10.2013, Baustein KrankheitenSchutz Beruf + Pflege Aktiv
Basler Beruf + Pflege Lifetime Stand 10.2013, Baustein KrankheitenSchutz Beruf + Pflege Lifetime
Canada Life SBU Stand 04.2014
Condor SBU Stand 01.2014
Dialog SBU-professional Stand 09.2013, Dread Disease zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Pflegerentenoption zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Dread Disease zur SBU, Pflegerentenoption zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Pflegerentenoption zur SBU, Verzicht auf § 163 VVG zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Dread Disease zur SBU, Pflegerentenoption zur SBU, Verzicht auf § 163 VVG zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Dread Disease zur SBU, Verzicht auf § 163 VVG zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Dread Disease zur SBU, Pflegerentenoption zur SBU, Verzicht auf § 163 VVG zur SBU, Zusatzzahlung zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Pflegerentenoption zur SBU, Verzicht auf § 163 VVG zur SBU, Zusatzzahlung zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Pflegerentenoption zur SBU, Zusatzzahlung zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Dread Disease zur SBU, Zusatzzahlung zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Dread Disease zur SBU, Verzicht auf § 163 VVG zur SBU, Zusatzzahlung zur SBU
SBU-professional Stand 09.2013, Dread Disease zur SBU, Pflegerentenoption zur SBU, Zusatzzahlung zur SBU
Generali SBU TG 13 Stand 01.2014, Lebenslange Rente zur SBU
SBU TG 13 Stand 01.2014, Option auf Abschluss einer Pflegerenten-Versicherung (PFO 13)
SBU TG 13 Stand 01.2014, Lebenslange Rente zur SBU, Option auf Abschluss einer Pflegerenten-Versicherung (PFO 13)
SBU TG 13 Stand 01.2014
Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung Premium (mit Familienbonus) Stand 01.2014
Berufsunfähigkeitsversicherung Premium Stand 01.2014
LV 1871 SBUL mit erweiterten Leistungen (Golden BU) (L-B1809) Stand 04.2014, Baustein Unfall Rente
SBU mit erweiterten Leistungen (Golden BU) (L-B1809) Stand 04.2014, Baustein Unfall Rente
Performer SBU mit erweiterten Leistungen (Golden BU) (L-B1825) Stand 04.2014, Lebenslange Rente Golden Performer SBU
Performer SBU mit erweiterten Leistungen (Golden BU) (L-B1825) Stand 04.2014
SBU mit erweiterten Leistungen (Golden BU) (L-B1809) Stand 04.2014
SBUL mit erweiterten Leistungen (Golden BU) (L-B1809) Stand 04.2014
Neue Leben comfortschutz BU Tarif BUV (nur für BG A; max. 1.000 Euro Rente) Stand 08.2013
comfortschutz BU Tarif BUV Stand 08.2013
Nürnberger * SBU Premium-Schutz Tarif SBU2700P Stand 02.2014
Selbstständige BU nach Tarif SBU2700DC Stand 02.2014, SchnellHilfe-ZV(SH2013) mit Beitragsbefreiung bei BU
Selbstständige BU nach Tarif SBU2700C Stand 02.2014, SchnellHilfe-ZV(SH2013) mit Beitragsbefreiung bei BU
Investment BU nach Tarif IBU2700C Stand 02.2014, SchnellHilfe-ZV(SH2013) mit Beitragsbefreiung bei BU
Investment BU nach Tarif IBU2700DC Stand 02.2014, SchnellHilfe-ZV(SH2013) mit Beitragsbefreiung bei BU
Swiss Life * SBU MetallRente.BU (4U) Stand 04.2014, Option MetallRente.BU care
SBU MetallRente.BU Stand 04.2014, Option MetallRente.BU care
Swiss Life SBU Stand 04.2014, Option SwissLife SBU care
Swiss Life SBU (4U) Stand 04.2014, Option SwissLife SBU care
Volkswohl Bund SBU+ (mit Pflege-Schutzbrief) Stand 09.2013

In der Wertung Risikolebens-Versicherung mit Buz erreichten auch Münchener Verein Lebensversicherung a.G. und Provinzial Nordwest Lebensversicherung AG die Höchstnote.

Über das zeitgleich erschienene Produkt-Rating der Erwerbsunfähigkeits-Versicherung berichtet das VersicherungsJournal in einer kommenden Ausgabe.

Viele Analysten vergleichen die BU-Versicherung

Die Berufsunfähigkeits-Versicherung wird von zahlreichen Analysten unter die Lupe genommen. Dabei zeigen sich unterschiedliche Herangehensweisen.

So hat die Morgen & Morgen GmbH ebenfalls 77 Anbieter untersucht und dabei mehr als 500 Tarife getestet. Dabei wurden für die Beurteilung neben den Bedingungen auch die Antragsfragen sowie die Kompetenz und Solidität der Anbieter herangezogen. Auf eine Differenzierung nach Produktkategorien wurde hingegen verzichtet (VersicherungsJournal 10.4.2014).

Die Stiftung Warentest hatte im letzten Sommer in der Zeitschrift Finanztest einen Vergleich von 74 BU-Tarifen veröffentlicht, von denen 58 mit „sehr gut“ beurteilt wurden. Die Methodik dieser Untersuchung wurde heftig kritisiert (VersicherungsJournal 21.6.2013).

Softfair unterscheidet nach Beruf

Die Softfair Analyse GmbH hat in ihrem BU-Leistungsrating die selbstständige BU und die Buz von 39 Versicherern bewertet. Die geringe Zahl untersuchter Gesellschaften wird von dem Unternehmen damit begründet, dass es sich um die für die Makler, Vertriebe und Pools relevanten Gesellschaften handele.

Besonderheit dieses Ratings ist eine nach der Eignung für die Zielgruppen Angestellte, Schüler, Berufseinsteiger, Selbstständige, Beamte, Ärzte und Sonstige differenzierte Beurteilung der Produkte.

Auch die Zeitschrift Öko-Test hatte in ihrem Test von Berufsunfähigkeits-Versicherungen von 59 selbstständigen BU-Policen und 57 Buz von 35 Versicherern verschiedene Berufe betrachtet. Dabei wurden unterschiedliche Annahmerichtlinien und Preisniveaus ausgemacht. Zudem wurde stichprobenartig die Annahmepolitik von 22 Versicherern getestet (VersicherungsJournal 4.3.2014).

Die Infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH setzt dagegen nicht auf eine eigene Bewertung, sondern untersucht bei jedem einzelnen getesteten Kriterium, ob der Marktstandard erfüllt wurde. Das ist jeweils die Regelung, die von der Mehrheit der Versicherer verwendet wird. Zuletzt entsprachen von 369 BU-Tarifen von 80 Versicherern 99 Tarife von 32 Gesellschaften diesem Marktstandard (VersicherungsJournal 2.5.2013).