18. September 2015 Keine Kommentare Versicherungsmakler Cottbus Allgemein

Was passiert wenn ein Unternehmer der nur eine Hilfskraft angestellt hat berufsunfähig wird. Die Richter des Oberlandesgericht Koblenz (Az.: 10 U 69/11) entschieden das der Versicherer die entsprechende Berufsunfähigkeitsrente zahlen muss und nicht die Umorganisation des Geschäftsbetriebes fordern darf. Auf Grund des hohen Anteils an Eigenleistung ist das nicht möglich, so die Begründung.

Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung finden Sie hier!