Altersvorsorge Cottbus, der Osten muss vorsorgen

Geschrieben von Versicherungsmakler Cottbus am 16. November 2015. Veröffentlicht in Lebensversicherungen/ Altersvorsorge

Altersvorsorge im Osten Deutschlands hingt dem Westen in dieser wichtigen privaten Absicherung auch heute immer noch hinterher. Dies gilt nicht nur für die Altersvorsorge in Cottbus, sondern den gesamten Osten in Deutschland. Vielleicht liegt es an der mangelnden Bereitschaft, für sein Alter Vorsorge zu treffen, an Unkenntnis oder an den kleineren Einkommen, das trotz Mindestlohn immer noch unter dem der alten Bundesländer liegt.

Gerade bei dem Punkt „Unkenntnis“ könnte in Sachen Altersvorsorge gerade in Cottbus das Rad gewendet werden. Denn Aktuell braucht es für die gezielte Altersvorsorge auch in Cottbus einfach mehr an Aufklärung. Das Produkt zur Altersvorsorge in Cottbus ist in verschiedener Form vorhanden, doch von der Masse in den neuen Bundesländern bisher nicht entdeckt. Durchaus ist eine Vielfalt zur Altersvorsorge in Cottbus gegeben. Es kann die Wohnung oder das Haus als Altersvorsorge in Cottbus und Umgebung benannt werden. Auch der Bausparvertrag oder das Fondssparen bis zum Aktienpaket sind geldbringende Anlagen für das Alter, nicht nur zur Altersvorsorge.

Ein weiterer Hinderungsgrund in den neuen Bundesländern sind die geringeren Einkommen. Da wird dann schon überlegt, ob man auf seine Altersvorsorge in Cottbus oder anderswo verzichten kann. Damit sind jedoch der Altersarmut „Tür und Tor“ geöffnet. Dabei gibt es die Altersvorsorge in Cottbus und im gesamt Osten Deutschlands schon für geringe monatliche Beiträge. Den Menschen ist genau das nicht immer bewusst und wenn, dann wird bei der Altersvorsorge der Cottbuser Bürger immer noch jeder Cent auf dem Sparbuch angelegt. Das braucht nicht sein, denn die Altersvorsorge in Cottbus wie auch in Gesamtdeutschland wird durch den Staat stark unterstützt.

Eigentum zu erwerben gilt gerade im Osten immer noch als Risiko. Die Angst, in das Arbeitslosengeld II, dem „Hartz IV“ abzurutschen, ist sehr groß. Immer noch geht das Gespenst auch bei der Altersvorsorge in Cottbus um, als Betroffener dann wieder ausziehen zu müssen. Und genau das gibt es so nicht mehr. Wird das Objekt selbst genutzt und liegt im normalen Wertrahmen, dann hat das JobCenter darauf keinen Zugriff mehr. Wenn das Eigentum der Altersvorsorge in Cottbus oder generell der Rente dient, dann ist es bis zu gewissen Kriterien vor Pfändung geschützt.

Auch wer sein Geld für die Altersvorsorge in Cottbus lieber in Sparverträgen oder Versicherungen anlegt, braucht sich in der Regel keine Sorgen zu machen, dass Ämter darauf einen Zugriff haben. Man kann sogar beim Finanzamt Freibeträge beantragen. Gerade schwachen Einkommen hilft das sehr, so die Sparraten oder die Raten für das Haus abzutragen.

Weiter tun sich gerade bei der Altersvorsorge in Cottbus samt übrigem Osten die kleineren Firmen schwer, ihren Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge anzubieten. Dabei profitiert bei dem Modell zur Altersvorsorge in Cottbus und anderswo der Betrieb durch Vergünstigungen mit. Als Arbeitnehmer darf man gerne den Chef über seine neuen Erkenntnisse zur Altersvorsorge informieren. Nur mit gemeinsamem Wissen schafft man es, der Altersarmut entgegen zu wirken und das nicht nur mit der Altersvorsorge in Cottbus, sondern mit einer Altersvorsorge für den gesamten Osten.

Vergleichsrechner Altersvorsorge